Stiftungs­satzung

Satzung der PATRIZIA Foundation in der Verwaltung durch die PATRIZIA KinderHaus – Wolfgang Egger Stiftung für Kinder und Jugendliche in aller Welt, Fuggerstraße 26, 86150 Augsburg

Präambel

Herr Wolfgang Egger ist bereits Stifter der PATRIZIA KinderHaus – Wolfgang Egger Stiftung für Kinder und Jugendliche in aller Welt und möchte mit der unselbständigen PATRIZIA Foundation, welche von der PATRIZIA KinderHaus – Wolfgang Egger Stiftung für Kinder und Jugendliche in aller Welt verwaltet werden soll, eine Projektförderung vornehmen.

§ 1 Name, Rechtsform

1.1 Die Stiftung führt den Namen “PATRIZIA Foundation”

1.2 Sie ist eine unselbständige Stiftung in Verwaltung der PATRIZIA KinderHaus – Wolfgang Egger Stiftung für Kinder und Jugendliche in aller Welt und wird folglich von dieser im Rechts- und Geschäftsverkehr vertreten.

§ 2 Stiftungszweck

2.1 Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kinder- und Jugendhilfe und -fürsorge auf den Gebieten der Bildung und Ausbildung, der Erziehung und pädagogischen Förderung, der Gesundheit und der Rehabilitation. Die Stiftung leistet Hilfe in sozialen Notlagen und bei Notlagen verursacht durch Katastrophen oder Kriegseinwirkungen. Sie fördert Projekte im Rahmen von Kunst, Kultur und Wissenschaft, Forschung und Technik, Entwicklungs- und Flüchtlingshilfe, die Kindern und Jugendlichen sowie Not- leidenden in aller Welt zugute kommen. Zweck ist auch die Unterstützung von Mitarbeitern und ihren Familien des PATRIZIA Firmenverbundes, die durch schwere Krankheit, schweren Schicksalsschlag oder Unfall in eine soziale Notlage geraten und bei denen die Voraussetzungen der Mildtätigkeit im Sinne des § 53 AO gegeben sind.

2.2 Der Stiftungszweck wird insbesondere durch die Beschaffung von Mitteln und deren Weiterleitung an andere inländische steuerbegünstigte Körperschaften, die diese Mittel unmittelbar für steuerbegünstigte Zwecke verwenden soll, sowie durch Projekte im Inland und Ausland verwirklicht. Die Stiftung soll als Förderkörperschaft gemäß § 58 Nr. 1 AO tätig sein.

2.3 Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und/oder mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

2.4 Die Stiftung ist selbstlos tätig, sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Der Stifter und seine Erben erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Stiftung. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zwecke der Stiftung fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Stiftungsvermögen

3.1 Die Stiftung wird mit dem aus dem Stiftungsgeschäft ersichtlichen Anfangsvermögen ausgestattet. Das gestiftete Vermögen ist getrennt von dem anderem Vermögen der PATRIZIA KinderHaus – Wolfgang Egger Stiftung für Kinder und Jugendliche in aller Welt zu verwalten.

3.2 Die Stiftung erfüllt ihre Aufgaben aus den Erträgen des Stiftungsvermögens und aus Zuwendungen, die nicht ausdrücklich zur Stärkung des Stiftungsvermögens bestimmt sind. Davon ausgenommen sind die Rücklagenbildung oder Zuführungen zum Stiftungsvermögen gemäß § 62 Abs. 1 Nr. 3 AO.

3.3 Die Stiftung ist berechtigt, Zustiftungen entgegenzunehmen. Dem Stiftungsvermögen wachsen alle Zuwendungen zu, die dazu bestimmt sind (Zustiftungen).

3.4 Im Rahmen des steuerrechtlich Zulässigen kann die Stiftung Mittel einer anderen steuerbegünstigten Körperschaft oder einer juristischen Person des öffentlichen Rechts zur Vermögensausstattung zuwenden.

§ 4 Anpassung der Stiftung an veränderte Verhältnisse und Auflösung

4.1 Ändern sich die Verhältnisse derart, dass die dauernde und nachhaltige Erfüllung des Stiftungszwecks von dem Stiftungsvorstand der PATRIZIA KinderHaus – Wolfgang Egger Stiftung für Kinder und Jugendliche in aller Welt nicht mehr für sinnvoll gehalten wird, kann dieser einen neuen Stiftungszweck beschließen.

4.2 Die Vorstände der PATRIZIA KinderHaus – Wolfgang Egger Stiftung für Kinder und Jugendliche in aller Welt und der Stifter können gemeinsam die Auflösung der Stiftung beschließen, wenn die Umstände es nicht mehr sinnvoll erscheinen lassen, den Stiftungszweck dauerhaft und nachhaltig zu erfüllen.

§ 5 Trägerwechsel

Im Falle der Auflösung, der Insolvenz oder einer schwerwiegenden Pflichtverletzung des Stiftungsträgers kann der Stiftungsvorstand der PATRIZIA KinderHaus – Wolfgang Egger Stiftung für Kinder und Jugendliche in aller Welt die Fortsetzung der Stiftung bei einem anderen Träger oder als selbstständige Stiftung beschließen.

§ 6 Vermögensanfall

Bei Auflösung oder Aufhebung der Stiftung oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen der Stiftung an die PATRIZIA KinderHaus – Wolfgang Egger Stiftung für Kinder und Jugendliche in aller Welt die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.

§ 7 Stellung des Finanzamts

Beschlüsse über Satzungsänderungen, der Beschluss über die Auflösung der Stiftung sowie der Beschluss über die Fortsetzung der unselbständigen Stiftung bürgerlichen Rechts sind dem zuständigen Finanzamt anzuzeigen. Für Satzungsänderungen, die den Zweck der Stiftung betreffen, ist die Unbedenklichkeitserklärung des Finanzamtes einzuholen.